Weitere Kurzbeschreibungen

The Moment After

Nachdem unzählige Menschen plötzlich spurlos verschwunden sind, werden die FBI-Agenten Adam Riley und Charles Baker mit der Klärung des Vorfalles beauftragt. Ihre Nachforschungen führen sie zu dem Rabbi Jacob Krause, der glaubt zu wissen, was passiert ist und deshalb zum Christen wurde. Da Krause nicht nur konvertierungswillige Juden um sich schart, sondern auch Christen, die nicht verschwunden sind, stellt er in den Augen der Regierung eine Gefahr da.

The Moment After 2

In den chaotischen Tagen, die auf die Entrückung folgen, wird der ehemalige FBI-Agent Adam Riley zu Unrecht des Mordes beschuldigt. Er flieht vor der diktatorischen neuen Weltregierung, der Global Alliance, um sich wieder mit einer kleinen Gruppe von Christen und ihrem spirituellen Anführer Jacob Krause zusammen zu tun. Während Rileys ehemaliger FBI-Partner, Agent Charles Baker vom Commander der Global Alliance dazu erpresst wird, Riley zu finden und das Versteck der Gruppe zu verraten, verfolgt eine versprengte Miliz ihre eigenen gewaltsamen Pläne. Diese erbarmungslosen Auseinandersetzungen stoßen in einer letzten Konfrontation mit unerwarteten Folgen aufeinander, denn nicht alles ist so, wie es scheint.

Im letzten Augenblick

Ein spannender Film mit grandiosen Bildern und einer eindrücklichen Botschaft! Es sollte das perfekte Wochenende werden für Polizist David Ramsey und seine Frau Lori: mit Freunden zusammen auf einer Yacht vor der Küste Mexiko. Doch dann findet sich David in einem wiederkehrenden Albtraum wieder, aus dem er sich nicht befreien kann. Die Grenze zwischen Vision und Realität verschwimmt immer mehr, während David verzweifelt versucht zu verstehen, was der sich ständig wiederholende Traum zu bedeuten hat. Als er bei seiner Suche auf biblische Prophezeiungen stößt, verändern diese Entdeckungen allmählich sein Leben und seinen Glauben …

The Song

Der ehrgeizige Sänger und Songwriter Jed King zweifelt an seinem Talent als er widerstrebend einen Auftritt beim lokalen Erntefest eines Weinguts annimmt. Dort trifft er die Tochter des Eigentümers, Rose, und schnell entwickelt sich zwischen den beiden eine romantische Beziehung. Kurz nach der Hochzeit schreibt Jed Rose „The Song“, der sich als großer Hit entpuppt und ihm den Durchbruch bringt. Plötzlich hineingezogen in das Leben eines Stars und mit all seinen Versuchungen droht sein Leben und seine Ehe auseinanderzubrechen.

Die Passion Christi

Für Christen und Nicht-Christen gleichermaßen ist dies kein Film der unterhält, kein Film den man im konventionellen Sinne mögen oder nicht mögen kann (es ist zudem ausdrücklich kein Film für Kinder oder herzschwache Menschen). Vielmehr ist Die Passion Christi eine cineastische Erfahrung, die fast ausschließlich einem einzigen Zweck dient: die Geißelung und den Tod von Jesus Christus in solch erschreckend deutlichen Details zu zeigen (Gibsons eigene Hände schlagen die Nägel ins Kreuz), dass selbst Nichtgläubige einen Stich von Trauer und Schuld fühlen bei der Betrachtung der letzten Momente von Gottes Sohn. Entscheidenden Beitrag dazu leistet Jim Caviezel, dessen Vorstellung als Jesus weniger Schauspiel denn ein bereitwilliger Akt der Unterwerfung ist, so intensiv, dass manche Zuschauer nicht nur um Christus weinen werden, sondern auch für Caviezels unvergleichliche Ausdauerprüfung.

Der junge Messias

Der junge Jesus lebt mit seinen Eltern Maria und Joseph in Alexandria, wohin die Familie geflohen ist, um vor Herodes in Sicherheit zu sein. Als Jesus sieben Jahre alt ist, wollen sie nach Nazareth zurückkehren. Jesus weiß noch nichts von seiner Bestimmung, spürt aber, dass er etwas Besonderes ist und versucht das Geheimnis seiner Herkunft zu ergründen, das ihm Maria und Joseph noch nicht sagen wollen. Aber auch nach dem Tod von Herodes ist Jesus in Nazareth nicht sicher.

Der Erbe

Jake ist das Leben auf der väterlichen Farm leid. Er möchte sein eigenes Glück suchen und bittet seinen Vater, ihm sein Erbe auszuzahlen. Wider Erwarten gibt sein Vater nach und lässt ihn ziehen. Zur Überraschung aller schafft Jake den Durchbruch in der Großstadt und findet schnell neue Freunde. Doch ohne Vorwarnung wendet sich sein Blatt und er erkennt, dass er sich mit den falschen Leuten eingelassen hat. Kann er der Bedrohung entkommen? Kann er den Weg nach Hause zu seinem Vater wiederfinden?

Bedingungslos

Samanthas Mann wurde ermordet, jetzt hat sie allen Mut zum Leben verloren. Gerade, als sie sich erschießen will, wird direkt vor ihr ein Kind angefahren, der Fahrer flüchtet. Samantha aber bringt das Kind ins Krankenhaus und trifft da auf ihren Jugendfreund, den vormaligen Knacki und heutigen Sozialarbeiter Joe. Der hat sich auf die Betreuung von Kindern aus desolaten Verhältnissen spezialisiert, und Sam lässt sich von seinem Enthusiasmus anstecken. Gerade aber, als Sam und Joe sich näher kommen, stößt sie auf den Mörder ihres Mannes.

Den Himmel gibts echt

In seiner Heimatstadt auf dem Land ist Familienvater Todd der Mann für alle Fälle. Egal, ob es gilt, das Garagentor zu reparieren, die örtlichen High-School-Ringer zu trainieren, oder das Feuer in der Scheune zu löschen. Hauptsächlich aber verkündet er als Priester das Wort Gottes. Um so größer ist Todds Erstaunen, als sein vierjähriger Sohn nach einer Nahtoderfahrung detaillierte Angaben über die Beschaffenheit des Himmels macht – und Sachen weiß, von denen er eigentlich gar keine Ahnung haben kann.

Das Camp

Inspirierend, humorvoll und berührend! Basierend auf wahren Begebenheiten Ken Matthews ist ein aufstrebender Investment Banker, der alles dafür tut, um noch erfolgreicher zu werden. Um eine steinreiche alte Dame zu beeindrucken, die er als Kundin gewinnen möchte, meldet er sich freiwillig als Betreuer für ein Ferienlager ihrer Kirchengemeinde. Im Camp trifft er auf den 10-jährigen Eli – einen Jungen, der ein tiefes Misstrauen gegen Erwachsene und viel unterdrückte Wut in sich trägt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten entwickelt sich zwischen den beiden eine besondere Beziehung, die das Leben von beiden für immer verändert … „Das Camp“ ist ein beeindruckendes Zeugnis für Glaube und Nächstenliebe. Die Handlung beruht auf wahren Begebenheiten, die sich in einem Camp der Royal Family Kids ereignet haben: Zutiefst berührende Geschichten von verlorener Hoffnung und neuem Mut, von missbrauchtem Vertrauen und grenzenloser Nächstenliebe. Im Abspann erzählen die realen Personen hinter dem Film (Betreuer und ehemalige Teilnehmer) ihre persönlichen Geschichten, die alle in die Handlung von „Das Camp“ miteingeflossen sind.

Begnadete Hände – Die Ben Carson Story

In seiner Jugend im Schwarzenghetto von Detroit wird der introvertierte Ben von seinen Schulkameraden gern als Dummkopf gehänselt, worauf der mit impulsivem Temperament gesegnete Knabe gerne zuschlägt. Beides ändert sich (ersteres schnell, zweites auch irgendwann), als der Sorgenknabe erst zu Gott und dann zu den Büchern findet und im Nu die akademische Leiter erklimmt zum Studenten mit Auszeichnung, Arzt und schließlich gefeierten Neurochirurgen, dem die erste Trennung eines Siamesischen Zwillings unter gesunder Erhaltung beider Hälften gelingt.

Bedingungslos geliebt – Hosea

Eine großartige Bibelverfilmung der unvernünftigsten Liebesgeschichte aller Zeiten! Auf ungewöhnliche und zutiefst bewegende Weise erzählt dieser Film die Geschichte von Gottes unendlich großer Liebe zu uns Menschen anhand der biblischen Geschichte von Hosea, mit der sich eine Gruppe Jugendlicher während eines Zeltlagers beschäftigt: Als die verwöhnte Ashley von ihrer Großmutter zu einem christlichen Wochenend-Camp geschickt wird, ist sie alles andere als begeistert. Sie hat weder Lust auf frommes Programm und „Natur pur“ noch auf die anderen Jugendlichen, die sowieso nur über sie lästern. Jugendpastor Stuart und seine Frau merken schnell, was Ashley und die anderen Teens dringend brauchen: eine große Portion bedingungslose Liebe. Und so erzählen sie ihnen eine besondere Geschichte …

Sieben Tage in Utopia

Jungprofi Luke hat ein wichtiges Golfturnier publikumswirksam mit Pauken und Trompeten versemmelt und benötigt jetzt erst mal etwas Abstand zum Green, den Fernsehkameras und seinem autoritären Managervater, der ihm auch noch vor aller Welt in den Rücken fiel. Nahe des texanischen Städtchens Utopia fährt er seinen Wagen in den Graben und kommt fürs erste bei dem freundlichen alten Grundbesitzer Crawford unter. Crawford hat Ahnung von Golf, erkennt, woran es Luke noch mangelt, und nimmt das Talent unter seine Fittiche.

Woran glaubst du?

Pastor Matthew (Ted McGinley) werden durch einen alten Straßenprediger, den er eines Nachts während einer Autofahrt trifft, die Augen geöffnet. Matthew erinnert sich daran, dass wahrer Glaube immer auch Handlung erfordert, dass die eigene Überzeugung also nicht nur gedacht und gesagt werden darf, sondern gelebt werden muss. Auf seiner folgenden, von Gott begleiteten Reise hilft der Pastor zwölf Menschen, die alle in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen sind und andere Ziele haben, jeweils aber eine Leere in ihrem Leben spüren. So glaubt z.B. der Arzt Dr. Farell (Sean Astin) nicht an Wunder und fühlt sich in seiner seine Arbeit nicht anerkannt. Samantha (Mira Sorvino) versucht, eine gute Mutter zu sein, lebt aber momentan auf der Straße und eine Krankenschwester (Valerie Domínguez) gerät in Streit mit ihrem Freund, dem Polizisten Bobby (Liam Matthews)…

Der Aufstieg – The Climb

Der draufgängerische Derrick Williams und der introvertierte Michael Harris sind ein ungleiches Paar. Zusammen retten die beiden Bergsteiger dem Sohn des Konzernchefs Mack Leonard das Leben. Als Dank dafür schenkt dieser den beiden nicht ganz uneigennützig eine Reise nach Chile: Sie sollen einen der höchsten Berge der Welt besteigen und damit gleichzeitig Schlagzeilen für den neuen Supermarkt des mächtigen Konzernchefs liefern.
Was als PR-trächtige Bergtour geplant war, wird für alle Beteiligten zum entscheidenden Wendepunkt ihres Lebens, denn kaum ein noch so gutes Training kann die beiden jungen Männer auf die rauhe Wirklichkeit der chilenischen Anden vorbereiten. Der Aufstieg entwickelt sich zu einem Test für Willen und Charakter und zwingt die beiden Männer zu Opfern, die über ihre Grenzen hinausgehen und ihren Glauben auf die Probe stellen.

Ledig, jung, sucht… Per Mausklick ins Glück

Karrierefrau Gwyneth hat alles außer Glück in der Liebe und von diesbezüglichen Enttäuschungen gründlich die Nase voll. Da stößt sie zufällig auf eine Internet-Datingseite namens „Christian Mingle“. Obwohl sie keine sonderliche Kirchgängerin ist und in punkto 10 Gebote gern mal Fünfe gerade sein lässt, meldet sie sich an und knüpft alsbald Kontakt mit dem liebenswerten Junggesellen Paul. Um ihm zu gefallen, spielt sie ihm die Superchristin vor. Doch wie lange lassen sich der Gläubige und besonders sein Umfeld täuschen?

I’m in Love with a Church Girl

Einst war Miles Montego ein erfolgreicher Drogendealer. Doch weil er in Wahrheit ein guter Kerl in ihm steckt, der von seiner Mama christlich erzogen wurde, ist er irgendwann ausgestiegen. Vanessa, seine neue heiße Freundin und eine äußerst prinzipientreue Kirchgängerin, ahnt zunächst nicht, woher der Luxus stammt, in dem Miles lebt. Als sie es erfährt, ist sie alles andere als begeistert. Und auch das FBI sitzt ihm noch auf den Fersen, denn dem loyalen Miles fällt es nicht leicht, sich von alten Freunden zu trennen.

Fromme Ganoven

Nick und Dylan hüten ein lukratives Geheimnis: Im Fundament der Kirche von Nicks Gemeinde liegt ein Diamant versteckt. Von Geldnöten getrieben beschließen die beiden, den Schatz zu stehlen. Um sich Zugang zu verschaffen, melden sie sich freiwillig für Hausmeisterdienste im Gemeindehaus. Dafür muss sich auch Dylan als Christ ausgeben, obwohl er in seinem Leben noch keinen Fuß in eine Kirche gesetzt hat. Die Leute und Sitten, die er dort antrifft, findet er zunächst mehr als seltsam. Doch nach und nach spürt er, dass die Menschen in dieser Gemeinde etwas haben, das ihm fehlt. Und so stoßen die beiden Ganoven bei ihrer Suche nach dem Diamanten schließlich auf einen viel größeren Schatz …

Cutback

Luke – jung, gut aussehend und ein begnadeter Surfer – steht kurz vor seinem Highschool-Abschluss. Vom Ernst des Lebens will er nichts wissen. Zusammen mit seinem besten Freund Casey geht es ihm nur um eins: Spaß haben und Party machen. Sein großer Traum ist eine Karriere als Profi-Surfer. Doch sein Vater ist davon wenig begeistert: Er möchte, dass Luke auf die Uni geht und sich das Surfen ein für alle Mal aus dem Kopf schlägt. Der Streit zwischen Luke und seinem Vater bedeutet zusätzliches Konfliktpotential für die ohnehin angespannte Beziehung seiner Eltern. Die Situation spitzt sich weiter zu, als Luke sich um einen Stammplatz in der Surfmannschaft bewerben will. Denn hier bekommt er Konkurrenz von Matt, einem neuen Mitschüler, der es ebenfalls auf den Platz im Surfteam abgesehen hat. Lukes Mutter bemüht sich verzweifelt um Frieden in der Familie: Sie versucht, ihren Mann für eine Eheberatung zu erwärmen und ihren Sohn für den Glauben zu begeistern. Sie macht Luke mit dem jungen Pastor Shane bekannt und schickt ihn zu den Jugendtreffen in der Gemeinde. Zunächst interessieren sich Luke und Casey mehr für die netten Mädchen dort. Besonders die hübsche Emily hat es Luke angetan. Doch dann zwingt ihn ein tragischer Unfall, sein Leben und seine Ziele neu zu überdenken …

Briefe an Gott

Trotz des Todes seines Vaters und seiner eigenen Erkrankung hat der achtjährige Tyler seinen Optimismus nicht verloren. Im Kampf gegen den Krebs hilft ihm sein Glaube an Gott, dem er täglich Briefe schreibt. Als der alkoholabhängige Postbote Brady McDaniels die Gegend, in der Tylers Familie wohnt, zugeteilt bekommt, wird er mit einem unerwarteten Problem konfrontiert: Was soll er mit den Briefen an Gott tun, die Tyler zur Weiterleidung in seinem Briefkasten zurücklässt?

Freiheit

Zeitlich 100 Jahre voneinander getrennt, sind die Schicksale von Sklave Samuel Woodward und dem Schiffskapitän John Newton doch eng miteinander verbunden. Als Woodward mit seiner Familie vor einem Sklavenjäger flieht, erzählt seine Mutter die Geschichte des Urgroßvaters, der auf Newtons Schiff nach Amerika gekommen war und dem es trotz der schwierigen Bedingungen gelang, Newton zu helfen, zum Glauben seiner Kindheit zurückzufinden.

Einsam bin ich, nicht allein

Im Jahre 1755 werden die englischen Kolonien von einem schrecklichen Krieg erschüttert. Gegnerische europäische Großmächte streiten um das fruchtbare Land Ohios und zerstören damit ganze Familien. Hinzu kommt, dass feindselige, wilde Indianerstämme Farmen überfallen und Geiseln nehmen. Darunter sind auch zwei Schwestern, deren einzige Hoffnung von nun an in den Zeilen eines Liedes steckt, dass sie in ihrer Familie gelernt haben: „Alone Yet Not Alone“. Doch dann werden sie voneinander getrennt. Die ältere Schwester, Barbara (Kelly Greyson), klammert sich an ihren tiefen Glauben an Gott und versucht, mit seiner Hilfe den Indianern zu entkommen und ihren Weg über 200 Meilen durch die nackte Wildnis nach Hause zu finden.

Der Glaube unserer Väter

Während der Vietnam-Krieg im Jahre 1969 tobt, melden sich zwei junge Väter für die Front. Der eine ist ein Mann voller Glauben, der andere dagegen ein Skeptiker. Ein viertel Jahrhundert später lernen sich ihre Söhne, Wayne (David A.R. White) und John Paul (Kevin Downes) kennen. Geleitet von den handgeschriebenen Briefen ihrer Väter vom Schlachtfeld, brechen sie zum Vietnam Veterans Memorial auf, einer Gedenkstätte für die Männer, die im Vietnamkrieg gefallen sind. Zeit ihres Lebens waren sie geprägt von den Kriegserfahrungen ihrer Väter. Auf ihrer Reise wachsen sie zusammen, verbunden durch ihre sich ähnelnden Schicksale. Sie entdecken, dass auch der Krieg nicht vermag, die Liebe eines Vaters für seinen Sohn zu zerstören.

90 Minuten im Himmel

Don Piper (Hayden Christensen) starb am 18. Januar 1989, als ein Lkw sein Auto zu Schrott fuhr. Die Rettungskräfte erklärten ihn sofort für tot, als sie am Unfallort eintrafen. So lag Dons Leiche 90 Minuten lang unter einer Plane, bis ihn die Gebete eines Pfarrers wieder zum Leben erweckten und ihn zum wandelnden Wunder machten! Doch Dan wünschte, dass dieses Wunder nie geschehen wäre. Seine Verletzungen bereiten ihm unheimliche Schmerzen und emotionalen Aufruhr. Mit der Hilfe und Liebe seiner Frau Eva (Kate Bosworth), ihrer drei Kinder und allerlei Freunden kämpft Don darum, an sein früheres Leben anzuknüpfen. Der Film basiert auf der unglaublichen Geschichte der Pipers, die mit Beharrlichkeit die Herausforderung des Lebens und des Tods gemeistert haben und den Zuschauern Hoffnung und Mut schenken.

Six: Fortress Deadzone

SIX Fortress Deadzone… und Du wirst Dich rächen… In nicht zu ferner Zukunft regiert ein brutaler Diktator den Planet Erde. Durch den Einsatz von Satelliten gestützten High Tech Überwachungssystemen und Chipimplantaten dringen die Überwachungsdienste in die Gedenken der Erdenbewohner ein um sie zu lenken. Für die Menschheit haben die Wahl – den Chip zu akzeptieren und in der Gemeinschaft zu leben, oder zu sterben. Drei Männer, die sich für die Freiheit entschieden haben: Brody, Jerry und Dallas werden zum Tod verurteilt und haben im Gefängnis nur noch wenige Wochen zu leben. Im Gefängnis treffen Sie auf den mysteriösen Luke, der den Schlüssel zur Wiedergewinnung der Freiheit und Befreiung der Menschheit zu kennen scheint. In der Zwischenzeit wird einem anderen Insassen von der Geheimpolizei Freiheit in Aussicht gestellt wenn er als Agent arbeitet und den Anführer tötet der die Menschen auffordert sich keinen Chip implantieren zu lassen. Um dieses Ziel zu erreichen muss er sich mit den drei Insassen zusammentun, die jedoch gänzlich andere Ziele verfolgen.

Finale – Die Welt im Krieg

In der nahen Zukunft wird die Erde von einem einzelnen Menschen, dem UN-Vorsitzenden Nicolae Carpathia, regiert. Der verspricht der Menschheit ewigen Frieden und das Ende aller Konflikte, wenn nur alle Religionen zugunsten seiner Ideologie über Bord geworfen werden. Während Nicolae Christen verfolgen lässt und den gutmütigen, aber schwachen US-Präsidenten wie eine Marionette spielt, rüstet unter Leitung von dessen Vize ein aufgewecktes Häuflein Reneganten zum umfassenden Gegenschlag.

6000 Punkte für den Himmel

Herr Weber ist ein ganz normaler Mensch. ‚Tue recht und scheue niemand!‘ ist sein Lebensmotto – und damit kann er ganz gut leben. Doch eines Tages findet er sich vor der Himmelspforte wieder und muss beweisen, ob er tatsächlich gut genug ist für den Himmel.

Pastor White

James White ist Aushilfspastor in einer riesigen Kirchengemeinde im sonnigen Kalifornien. Doch während der charismatische Fernsehprediger Johnny Kingman den eigentlichen Gottesdienst leitet, ist Pastor White lediglich für den Kindergottesdienst zuständig. Als es zu einem peinlichen Zwischenfall kommt, muss James sein Leben neu ordnen. Er beschließt, als Pastor in einer kleinen, verarmten Gemeinde in Atlanta einen Neuanfang zu wagen. Doch schnell stellt sich heraus, dass eine abbruchreife Wohnung, gelangweilte Gottesdienstbesucher und verärgerte Bandenchefs noch sein kleinstes Problem sind …

Mom’s night out

Drei kleine Kinder zu bändigen und den Haushalt zu schmeißen ist kein leichter Auftrag, schon gar nicht, wenn man eine obsessive Ordnungsfanatikerin und Schmutz-Phobikerin wie Allyson ist. Nun aber will sie, um sich einmal Luft zu schaffen, fünfe gerade sein lassen, und mit den beiden besten Freundinnen aus der Kirchengemeinde am Samstagabend auf die Piste gehen. Göttergatte Shawn soll derweil die Kinder sitten, möglichst ohne sie vor einem Ballerspiel für Erwachsene zu parken. Aber natürlich kommt alles ganz anders.

Junikäfer flieg

Katie ist neun Jahre alt und führt ein Nomadenleben, denn sie reist gemeinsam mit ihrem Vater im Wohnmobil quer durch Amerika. Eines Tages erkennt sie sich selbst auf einem Plakat mit einer Vermisstenanzeige wieder. Ist der Mann, den sie für ihren Vater hält, in Wirklichkeit ihr Entführer? Während Katie die Wahrheit wissen möchte, beginnt ein Sheriff am anderen Ende Amerikas, den Fall seiner verschwunden Enkeltochter wieder aufzurollen. Es gibt nämlich neue Hinweise, die Licht ins Dunkel bringen könnten.

Blind Side

Leigh Anne Tuohy ist eine glückliche verheiratete Ehefrau, zweifache Mutter und stolze Hausfrau in Memphis. Sie ist eine Naturgewalt. Entsprechend vehement setzt sie sich auch ein, als ihre Tochter einen ungewöhnlichen Klassenkameraden mit nach Hause bringt: den übergewichtigen schwarzen Teenager Michael Oher, der nicht schreiben und sich fast nicht artikulieren kann. Aber er hat ein Talent für Football. Und deshalb ist auch Leigh Anne nicht mehr zu bremsen, die Michael bei sich zu Hause aufnimmt. Mögen ihre Beweggründe anfangs nicht nur selbstlos gewesen sein, bald schon liebt sie den Jungen wie eines ihrer eigenen Kinder.

Where Hope grows

Einst war Calvin Campbell ein vielversprechender Baseballspieler. Doch dann machte ihm der Geschmack am Alkohol einen gründlichen Strich durch die Karriererechnung. Nun vegetiert er als arbeitsloser, alleinerziehender Vater einer restlos enttäuschten Tochter in der Vorstadt und sieht quasi tatenlos zu, wie diese in den Einfluss falscher Freunde gleitet. Das ändert sich, als Calvin den Trisomiekranken Produce kennen lernt. Dessen Lebensmut und Freundlichkeit inspirieren ihn, es mal mit Selbsthilfegruppen und der Bibel zu versuchen.

Wege einer Freundschaft – Abel’s Field

Aufgewachsen ohne Mutter und verlassen vom Vater wuchs Hochschüler Seth in denkbaren schwierigen Umständen auf und spielt nebenbei noch den Ersatzvater für seine kleinen Schwestern. Als er aneinander gerät mit den Sportlern an seiner Schule, wird er verdonnert, dem Platzwart Abel zu assistieren. Der ist ein ehemaliges Football-As mit dunkler Vergangenheit und entdeckt das geistige und sportive Potential des Knaben. Seth jedoch ist hin- und hergerissen, versprechen doch die kriminellen Pläne des älteren Bruders schnelles Geld.

Johnny – Jeder Mensch hat eine Mission

Der leukämiekranke Johnny – ein aufgeweckter Waisenjunge – glaubt trotz seiner Krankheit fest daran, dass Gott ihn liebt und einen besonderen Plan für sein Leben hat. Sein Arzt Drew Carter hat sich nach dem Unfalltod seines Sohnes von Gott abgewandt. Doch von Johnnys tiefem Glauben ist er fasziniert. Er nimmt den todkranken Jungen zu sich, in der Hoffnung, durch ihn Licht in das Dunkel seiner eigenen Familie zu bringen. Denn seit dem Tod seines Sohnes, ist im Hause Carter nichts mehr wie es war: Drews Frau Julia, die den Unfall mit zu verantworten hatte, droht in Trauer und Schuldgefühlen emotional zu ersticken. Sie entfremdet sich zunehmend von Drew und ihrer gemeinsamen Tochter Kayla. Als Johnny auftaucht, entwickelt sich zwischen ihm und Kayla eine innige Freundschaft, in deren Zentrum bald der gemeinsame Glaube an Jesus und der Kampf um das Glück der Familie stehen. Doch Julia möchte den todkranken Jungen nicht in ihrem Haus haben und reagiert mit Ablehnung und Bitterkeit. Wird Johnny seine besondere Mission dennoch erfüllen können?

Das Herz eines Helden

Seifenkistenrennen, der Bau dieser Gefährte, und die Vorbereitung aufs größte nationenweite Seifenkistenderby waren das große Ding für Trey und seinen Vater. Bis Treys Dad in seiner Eigenschaft als Soldat der Vereinigten Staaten nach Afghanistan ging und dort den Heldentod starb. Nun sucht der trauernde Trey nach einer Möglichkeit, den großen Traum vielleicht doch noch zu realisieren, und wird fündig in einem alten Feuerwehrmann, der nicht nur ebenfalls einen persönlichen Verlust erlitt, sondern auch einiges von Seifenkisten versteht.

Beverly Lewis – Was auch geschehen mag – Das Schicksal der Katie Lapp Teil 1

Die schwer an Krebs erkrankte Laura Mayfield-Bennett hat nur einen letzten Wunsch. Sie möchte noch einmal ihre Tochter sehen, die sie als Baby zur Adoption freigegeben hatte. Lauras Tochter Katie, mittlerweile Mitglied der Amish-Glaubensgemeinschaft, steht vor der arrangierten Hochzeit mit einem verwitweten Bischof. Eine Tatsache, die Katie nicht gerade glücklich macht. Schließlich entdeckt die junge Frau das Geheimnis über ihre Vergangenheit, das ihre jetzige Familie bislang vor ihr verborgen gehalten hatte.

Beverly Lewis – Kannst du mir vergeben – Das Schicksal der Katie Lapp Teil 2

Katie Lapp, eine junge Frau, die einst von Amishleuten adoptiert wurde, begibt sich unter die „Engländer“, um nach ihrer leiblichen Mutter, einer gewissen Laura Mayfield, zu forschen. Ihre Recherchen führen sie über die Umwege der Imbissgastronomie tatsächlich zum Hof der Mutter, die sich als reiche Unternehmerin mit Krebs im Endstadium entpuppt. Ihr Ehemann, ein auf das Erbe spekulierender, promiskuitiver Spieler und Trinker, ist jedoch alles andere als erbaut von der sich anbahnenden Familienzusammenführung.

Und vorne hilft der liebe Gott

In seinem Roadmovie „Und vorne hilft der liebe Gott“ besucht Filmemacher David Kadel Fußballprofis zu Hause, um mit ihnen über ihr Erfolgsgeheimnis zu sprechen. Jürgen Klopp verrät, warum er immer so gut drauf ist, plaudert über seinen Glauben an Gott und schmettert ungeniert Beatles-Lieder. David Alaba parodiert an der Gitarre Reinhard Fendrich und verblüfft mit Geschichten vom FC Bayern-Bibelkreis.

Aber auch die fünf anderen Protagonisten Didavi, Ujah, Schipplock, Kachunga und Roger bieten für die Bundesliga ungewöhnlichen Gesprächsstoff: Sie reflektieren über Werte wie Demut, erzählen vom Scheitern und verraten, welche Denkweise sie brauchten, um das zu erreichen, wovon Millionen von Jugendlichen nur träumen.

To Save a Life

Jake hat alles, was ein amerikanischer High-School-Boy sich wünschen kann: Reiches Elternhaus, jede Menge Freunde, eine schöne Freundin, gute Noten, und den größten Erfolg im Sport. Störend nur, dass sich eines Tages ein Außenseiter namens Roger auf dem Schulflur eine Kugel in den Kopf schießt. Roger war einst Jakes bester Freund, bevor er dick, langsam und uncool wurde. Jake überlegt, ob er Roger hätte retten können, kommt ins Grübeln, sucht geistlichen Beistand. Bei seinen Freunden löst diese Veränderung wenig Begeisterung aus.

October Baby

Als Hannah plötzlich vor einem Bühnenauftritt einen epileptischen Anfall erleidet, lernt sie es auf die harte Tour: Ihre Eltern sind gar nicht ihre leiblichen Eltern, Hannah wurde adoptiert, und zwar als glückliche Überlebende einer Spätabtreibung! Geschockt sucht Hannah nach Wegen, die Nachricht zu verarbeiten, und entschließt sich dann, mit ein paar Freunden in den Süden zu fahren, um die Spur ihrer leiblichen Mutter aufzunehmen. Dad hält das für keine gute Idee (vor allem wegen der Freunde), aber Hannah setzt sich durch.

Der Preis des Glaubens

Vier Menschen, die mit der Frage ringen, ob sie Gott wirklich vertrauen können: Ein junger Straftäter findet zum Glauben an Jesus. Er wagt den Neuanfang in einer christlichen Pflegefamilie, doch sein altes Leben holt ihn immer wieder ein. Ein Paar versucht, über den Tod ihres Sohnes hinwegzukommen – eine Zerreißprobe für ihre Ehe und ihren Glauben. Ein junges Mädchen trifft eine folgenschwere Entscheidung und muss sich mit den Konsequenzen für ihr Leben auseinandersetzen. Während diese Geschichten ineinander greifen, werfen sie wichtige Fragen auf: Ist bei Gott ein echter Neuanfang möglich? Was macht gelebten Glauben aus? Und lohnt es sich immer, Gott zu vertrauen?

Das Leben ist wie ein Countrysong

Jake Reeson ist ein talentierter Musiker, dem eine große Zukunft als Countrysänger winkt – würde ihm seine Arroganz nicht immer wieder in die Quere kommen. Als eines Tages ein Streit mit seinem Manager eskaliert, ruiniert er seine Karriere. Da zieht Jakes große Liebe Becca zurück in die Stadt. Doch ihr neu gefundener Glaube befremdet ihn und verkompliziert ihre Beziehung. Als er auch noch herausfindet, dass sein tot geglaubter Vater am Leben ist und seine Mutter ihn jahrelang belogen hat, bricht Jakes Welt endgültig zusammen. Wie soll er sein kaputtes Leben auf die Reihe kriegen? Woher soll er die Kraft nehmen, seinen Eltern zu vergeben? Und wie kann er Becca für sich gewinnen?

Nur mit dir

Gegensätze ziehen sich magisch an. Landon Carter hätte niemals für möglich gehalten, dass er sich unsterblich in die unscheinbare Jamie verlieben würde. Schließlich ist Landon einer der hipsten Typen an der High School. Coole Klamotten, neues Auto, alle Mädchen sind hinter ihm her und was noch viel wichtiger ist: bei der angesagtesten Clique gibt Landon lautstark den Ton an. Doch als er das wieder einmal zu bunt getrieben hat, wird er zur Strafe dazu verdonnert, beim absolut uncoolsten Projekt an der Schule aktiv mitzumachen: der Theatergruppe. Dort begegnet er Jamie. Die enge Zusammenarbeit mit dem stillen und als spießigen Mauerblümchen verschrieenen Mädchen empfindet Landon als unerträgliche Zumutung. Bis ja, bis er entdeckt, was wirklich in Jamie steckt. Und obwohl seine Clique ihn nun vor die Wahl stellt, verliebt sich Landon Hals über Kopf…

Meines Bruders Hüter – Der Weg der Vergebung

Die Zwillinge Pete und Andy Goodwyn wachsen in den 1950er Jahren in einer Kleinstadt in Georgia auf. Sie sind zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Während Andy immer wieder in Schwierigkeiten gerät, möchte Pete ein theologisches Seminar besuchen. Das bisherige Leben der Brüder wird auf den Kopf gestellt, als Pete zu Unrecht beschuldigt wird, seine Freundin ermordet zu haben. Zum Tode verurteilt, kämpft er mit Glaubenszweifeln und Hoffnungslosigkeit. Um seinem Bruder zu helfen, besucht Andy das theologische Seminar und findet zum Glauben an Gott. Wird er es schaffen, seinen Bruder vor der Todesstrafe zu bewahren?

Wie auch wir vergeben – Amish Grace

Am 2. Oktober 2006 begibt sich der bewaffnete Charles Roberts in die Schule der Amish-Gemeinde Nickel Mines. Er erschießt fünf Mädchen, verletzt fünf weitere und begeht schließlich Selbstmord. Während die Medien sich auf das Ereignis stürzen, sorgen die Angehörigen der Opfer für eine Überraschung, als sie die Witwe des Amokläufers aufsuchen und ihr ihre Hilfe anbieten. Einzig Ida Graber, deren Tochter zu den Opfern zählt, hat zunächst Schwierigkeiten damit, Roberts und seiner Familie zu vergeben.

Alles ist möglich

Patrick Henry Hughes (Jimmy Bellinger) ist eine talentierter Musiker, der schon immer den Traum hatte etwas Großes zu erreichen, etwas das wirklich bedeutender ist als er selbst. So träumt er seit langem davon als Mitglied einer Blaskapelle aufzutreten. Doch er hat ein Handicap: Patrick kam mit zwei schweren Behinderungen auf die Welt: Er wurde ohne Augen und mit einer Komplettlähmung der Beine geboren. Schon bevor sein Sohn geboren wurde, hatte sein Vater Patrick John (Burgess Jenkins) große Ziele für Patrick, nun muss er all diese Träume opfern, um Patrick bei seinem Leben und der Verwirklichung seiner eigenen Träume zu helfen. Ein Weg, der beiden zeigt, welches unglaubliches musikalisches Talent in Patricks steckt, und dass mir Glaube und Leidenschaft eigentlich für jeden fast alles möglich ist… Eine inspirierende, wahre Lebensgeschichte die zeigt, was man alles erreichen kann, wen man an sich glaubt und mit Geduld und Leidenschaft sein Potential ausschöpft.

Tief verwurzelt

Die wahre Geschichte des Angus Buchan, der nach KwaZulu-Natal, Südafrika auswandert, um mit seiner Familie ein besseres Leben zu beginnen. Schnell stellt sich heraus, dass das Leben in Südafrika weit schwerer ist als anfangs gedacht. Konfrontiert mit ständig neuen Herausforderungen verfällt Angus in tiefe Ängste und Depressionen.
Am Ende seiner Kraft wird er in Berührung mit dem christlichen Glauben gebracht und vertraut sein Leben Jesus Christus an. Schicksalsschläge und persönliche Kämpfe stellen seinen Glauben auf die Probe, stärken aber sein Gottvertrauen. Er pflanzt in größter Trockenheit die Saat des Glaubens – Kartoffeln – und setzt damit sein gesamtes Vermögen aufs Spiel. Wird Gott sein Vertrauen belohnen…?

Blindes Vertrauen

Travis ist der Footballstar an seiner High School. Als er eines Tages mit einer schweren Infektion aufwacht und notoperiert werden muss, bricht seine Welt zusammen: Er überlebt, ist aber dauerhaft erblindet. Wütend zieht er sich komplett zurück. Welchen Sinn hat sein Leben noch, wenn er nicht spielen kann? Mithilfe seines besten Freundes Jerry, der sturen Therapeutin Patty und seines ehemaligen Trainers beginnt Travis allmählich, sich auf seine anderen Sinne zu verlassen. Denn er versucht, das Unmögliche zu schaffen: Er will wieder Football spielen.

Stille Nacht

1817 kommt der Priester Joseph Mohr (Carsten Clemens) nach Oberndorf bei Salzburg, wo er Armut und Hoffnungslosigkeit vorfindet. Mittels Predigten und Liedern in deutscher statt lateinischer Sprache, möchte er die Kirche allen Menschen zugänglich machen. Doch derlei progressive Ideen sind seinem Vorgesetzten, Pfarrer Nöstler (Clemens Aap Lindenberg), ein Dorn im Auge. Bald steht Mohr vor der Entscheidung, entweder seine Bemühungen aufzugeben und Oberndorf für immer zu verlassen, oder zusammen mit seinem Freund Franz Gruber (Markus von Lingen) den Menschen die wahre Bedeutung der Heiligen Nacht näher zu bringen. Und so verwandelt sich an Heilig Abend 1818 ein von ihm geschriebenes Gedicht in das bekannteste Weihnachtslied aller Zeiten …STILLE NACHT erzählt die wahre Geschichte des Priesters Joseph Mohr, der sich gegen den Willen der Obrigkeit auf die Seite der Armen und Schwachen schlug und so, ohne es zu ahnen, einen Weihnachtsliedklassiker für die Ewigkeit schaffen sollte.

Silberglöckchen

Der landesweit bekannte Sportansager und ambitionierte Geschäftsmann Bruce Dalton (Bruce Boxleitner) hat sein ganzes Leben der Arbeit und der Vermehrung seines Vermögen gewidmet.
Ein Umstand der das Zusammenleben mit ihm für seine Familie und seine wenigen echten Freunde sehr schwierig gestaltet.
Doch nachdem er mit dem Schiedsrichter eines Basketballspiels seines Sohnes schwer aneinander geraten ist, ändern sich die Dinge: Er verliert seinen Job als Sportansager und ihm werden Sozialstunden bei der örtliche Heilsarmee auferlegt.

Während der gesamten Weihnachtszeit soll er, in der Kluft der Heilsarmee, mit einer kleinen Handglocke um Aufmerksamkeit und um Spenden für Bedürftige bitten.
Zunächst empfindet er diese Aufgabe als unter seiner Würde, und er droht der schlechteste Spendensammler aller Zeiten zu werden. Doch nachdem er die Menschen, denen die Spenden zu Gute kommen, näher kennengelernt hat, ist er in seinem Engagement nicht mehr zu bremsen…

Sommerschnee

Hallie Benson ist ein kleines Mädchen mit einem umso größeren Herzen. Sie setzt alles daran, ihren Mitmenschen zu helfen und ihnen eine Freude zu bereiten.
Doch nicht all ihre gut gemeinten Ideen führen auch zu einem guten Ende zum Leidwesen ihres Vaters, der nach dem plötzlichen Tod seiner Frau nicht nur Hallie, sondern auch noch ihre beiden Geschwister aufs Leben vorbereiten muss.
Und dabei nicht selten an seine Grenzen stößt …

Ein Brief für dich

Maggy Fuller (Aley Underwood) hat nur eines im Sinn: Singen in ihrer Band. Sie kümmert sich nicht um ihre schulischen Leistungen und streitet oft mit ihrer alleinerziehenden Mutter, Nancy (Pam Eichner), die sie als egoistisch und faul bezeichnet. Maggy wehrt sich und wirft ihrer Mutter vor, dass sie nur das Schlimmste in ihr sieht. Eines Tages erhält Maggy einen an sie adressierten Brief und ist von den lobenden und gefühlvollen Worten tief bewegt. Da sie den Schreiber des Briefes nicht kennt, versucht sie herauszufinden, wer so nette Dinge über sie zu sagen weiss. Maggy nimmt zuerst an, dass es sich um einen entfernten Verwandten handelt. Nachdem ihre Mutter den Verfasser des Briefes nicht zu kennen scheint, besucht sie zum ersten Mal nach langer Zeit ihren Vater, der eine neue Familie hat und ihr fremd ist. Als auch dieser nicht weiss, wer den Brief geschrieben haben könnte, macht sich Maggy auf die Suche nach dem unbekannten Briefeschreiber. Schließlich stößt Maggy auf Sam Worthington (Bernie Diamond), einem älteren Herrn in einem Seniorenheim. Dieser streitet zuerst ab, der Autor des Briefes zu sein, gibt dann aber nach und nach zu, ihren Namen und ihre Adresse willkürlich aus dem Telefonbuch gewählt zu haben. Maggy erfährt, dass Sam täglich einen Brief verfasst und an eine ihm unbekannte Person abschickt. Bald entsteht zwischen den beiden eine Freundschaft und Maggy beginnt, immer mehr Zeit mit Sam zu verbringen. Dadurch wird sie Zeugin und Mithelferin seiner liebenswürdigen Handlungen. Schon bald wird Sam zu einem wichtigen Mentor in Maggys Leben, der ihr hilft, ihren eigenen Wert besser zu erkennen. Doch Maggys Welt gerät immer mehr aus den Fugen. Der Konflikt mit ihrer Mutter eskaliert, ihre Band feuert sie und ihre beste Freundin betrügt sie. Maggy muss sich entscheiden, ob sie sich ganz in Selbstmitleid verliert oder die von Sam gelernten Weisheiten in die Tat umsetzt.

Der Engel von Nebenan

Jedes Jahr kurz vor den Weihnachtsferien listen alle in Olivia Meads (Izabela Vidovic) Klasse ihre unerfüllbarsten Weihnachtswünsche auf.
Auch dieses Jahr ein wunderschönes Ritual, das allen Kindern viel Freude bringt.
Doch plötzlich scheint es, als sollten sich all diese Wünsche aus heiterem Himmel erfüllen:
Olivia hatte sich schon lange gewünscht, dass ihre alleinerziehende Mama wieder einen Mann fürs Leben findet, der sie glücklich macht und der auch für Olivia ein liebevoller Vater wäre…
Und plötzlich taucht ein neuer Mann in ihrem Leben auf!

Olivia ist sich sicher, dass der Grund für die Erfüllung ihres geheimsten Wunsches nur in dem alten, verlassenen Haus auf der anderen Straßenseite liegen kann.
Ein Haus, das sie und ihre Freunde schon lange heimlich das Wunschhaus nennen.
Ein seltsames Licht in der Nacht und eine schemenhafte Frauengestalt am Fenster überzeugen Olivia:
In dem Haus wohnt ein Engel……!

Wo du Zuhause bist

Faith hat einen netten Wall-Street-Broker geheiratet und führt eine sorgenfreie Existenz, als plötzlich bei ihrem Gatten die Handschellen klicken und Faith der Luxusboden unter den Füßen weggerissen wird. Niedergeschlagen kehrt sie zurück auf die väterliche Farm in North Carolina, um Fassung zu gewinnen und neue Orientierung zu finden. Vom Vater trennte sie sich einst im Streite, und auch die Rivalität mit der Schwester keimt wieder auf. Doch der Vater weiß, was Faith jetzt braucht. Geborgenheit, und vielleicht einen neuen Freund.

Christina Noble – Die Mutter der Niemandskinder

1955 wächst die kleine Christina in Armut in Dublin auf. Nachdem ihre Mutter stirbt, schafft ihr alkoholkranker Vater es nicht, die Familie zusammen-zuhalten, was aber Christinas Enthusiasmus und Lebensmut nicht dämpft. Sie ist ein fröhliches Kind, das den Traum hat, Sängerin zu werden. Schließlich wird sie in die Obhut von Nonnen in Galway gegeben. Bis 1989 soll sich ihr Leben jedoch gänzlich verändern: Vierzehn Jahre nach dem Vietnamkrieg reist die erwachsene Christina (Deirdre O’Kane) nach Ho Chi Minh City (früher Saigon). Berührt vom Leid zahlreicher obdachloser und verwaister Kinder in den Straßen fasst die Irin den noblen Entschluss, sich für die Schwachen und Armen der Gesellschaft einzusetzen. Mit ihrem Engagement verändert sie schließlich nicht nur das Schicksal tausender Menschen, sondern verarbeitet gleichzeitig auch ihre eigene Vergangenheit…

Sarahs Entscheidung – Sarahs Choice

Sarah ist eine junge Frau, die gerade im Begriff ist, die Karriereleiter emporzuklettern, als sie völlig unerwartet und ungewollt schwanger wird. Von finanziellen Grundängsten geplagt, steht sie nun vor der Wahl, ihren gerade aufkeimenden beruflichen Erfolg und die damit verbundene finanzielle Unabhängigkeit zugunsten des Mutterglücks zu opfern, oder das moralisch Unmögliche zu tun; das Kind abzutreiben. Als ein Fremder in ihr Leben tritt und ihr voraussagt, dass sie drei Visionen haben wird, die ihr Herz und ihren Verstand zur richtigen Entscheidung führen werden, zugleich der finanzielle Druck wachsen wird, steht sie vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens…

Die Weihnachtskerze

Alle 25 Jahre wiederholt sich tief im Herzen Englands ein Wunder: Kurz vor Weihnachten erscheint ein Engel im Haus des Kerzenmachers Edward Haddington. Nur eine Kerze berührt er – und wer sie entzündet, den erwartet großer Segen. Bis zum Jahr 1890, als das „Wunder der Elektrizität“ ebenso Einzug hält wie der junge Pfarrer David Richmond – und mit ihm die Auseinandersetzung zwischen Tradition und Moderne, zwischen Glaube und Zweifel. Doch am Ende steht das außergewöhnlichste Weihnachtsfest, das die Menschen in Gladbury je erlebt haben. Eine herzerwärmende Geschichte über Glauben, Nächstenliebe und die Kraft des Gebets.

Normal ist anders

Dr. Lisa Leland ist eine brillante junge Chirurgin, der leider jedes Mitgefühl für ihre Patienten fehlt. Ihre Zukunft sieht sie an der Seite ihres reichen Freundes in einer Luxusklinik für die Reichen und Schönen. Auf dem Weg zu diesem neuen Super-Job bleibt Lisa in Normal , einem 300-Seelen-Dorf hängen, wo sie ihr Auto reparieren lassen muss. Außerdem wird sie dort von einem Richter, der zugleich der Arzt und Pastor des Dorfes ist, zu zwei Tagen gemeinnütziger Arbeit verdonnert, weil sie (in Ermangelung eines Geldautomaten) ihre Strafzettel nicht bezahlen kann. So ist sie gezwungen, sich für ein paar Tage auf das Leben und die Leute in diesem Dorf einzulassen und auf ihren gewohnten Luxus und moderne Kommunikationsmittel zu verzichten. Doch der scheinbare Fluch entpuppt sich als Segen. Denn was Lisa dort über sich selbst, das Leben und Gott erfährt, verändert ihre Sichtweise von Grund auf …

Ein himmlischer Plan – wenn Gott dir eine zweite Chance gibt

Ben Walker (Kevin Sorbo) ist davon überzeugt, dass sein Leben perfekt ist. Als erfolgreicher Geschäftsmann hat er scheinbar alles, was das Herz begehrt: Geld, Ansehen, ein schickes Auto und eine Vorzeigefrau als Verlobte. Doch Gottes Vorstellung von einem gelungenen Leben sieht ganz anders aus. Deshalb bekommt Ben die Chance zu erfahren, wie sein Leben verlaufen wäre, wenn er in jungen Jahren andere Entscheidungen getroffen hätte und seinen Werten und Idealen treu geblieben wäre. Und so findet sich Ben plötzlich an der Seite seiner Jugendliebe Wendy (Kristy Swanson) wieder: als Pastor in einer kleinen Gemeinde und Vater von zwei liebenswerten, aber nicht ganz unkomplizierten Töchtern …

Der große Traum vom Erfolg

Pennsylvanie 1971 – Die 23 jährige Cathy Rusch ist eine Frau die ihrer Zeit voraus ist und sie ist im Begriff, sich auf ein Abenteuer für die Ewigkeit einzulassen:
In den USA bricht eine neue Ära an. Im College-Sport soll erstmals ein nationaler Champion im Frauen-Basketball gekrönt werden. Im Vorfeld zu dieser historischen Saison bereiten sich die großen Universitäten akribisch vor, denn jeder möchte den ersten Titel gewinnen.

In der Zwischenzeit hat die winzige katholische Frauenuniversität IMMACULATA in Philadelphia ein bescheideneres Ziel:
Die Suche nach einem Trainer bevor die Saison beginnt. Zu allem Überfluss gibt es kein Budget, keine Trikots, keine Turnhalle und auch jeglicher Siegeswille ist abhanden gekommen. Glücklicherweise ist auf einmal Cahty im Gespräch das Traineramt zu übernehmen.
Mit Hilfe der resoluten Nonne Schwester Sonntag wagt sie dann auch, allen Widrigkeiten zum Trotz, den Sprung ins Traineramt.
Mit unbändigem Einsatz entzündet sie den Geist der Mannschaft.
Alsbald besiegen die MIGHTY MACS die wesentlich größeren Hochschulen und befinden sich unversehens sogar auf dem Weg zu Meisterschaft….

Mehr als Limonade

Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Gottes Wort und die weltbeste Limonade … Dustin und seine zwei besten Freunde sind glücklich, dass endlich Ferien sind. Doch immer wieder wird ihnen die gute Laune von Nick und seiner Clique verdorben, denen es Spaß zu machen scheint, andere Kinder zu schikanieren. Als die drei Freunde den alten Mister Sperry kennenlernen, der die weltbeste Limonade macht und viel über Gott und die Bibel weiß, nehmen die Ferien einen etwas anderen Verlauf als gedacht. Mister Sperry liest mit ihnen nicht nur in der Bibel, sondern gibt ihnen auch Aufträge, die ihnen helfen, die Welt mit anderen Augen zu sehen. Durch sein Vorbild begreifen die Kinder, was Vergebung bedeutet, und können am Ende sogar mit ihrem Erzfeind Nick Freundschaft schließen.

Der Junge, der nicht lügen konnte

Jimmy ist ein ganz besonderer Junge: Seit er als Baby beinahe ertrunken wäre, ist er, wie die Leute sagen, etwas langsam im Kopf. Und er hat panische Angst vor Wasser. Aber er hat auch eine besondere Gabe: Er vergisst nichts, was er gehört hat und er kann nicht lügen. Als er unfreiwillig Zeuge eines Verbrechens wird, ist es gerade diese Gabe, die ihn in große Gefahr bringt. Doch Gott, dem Jimmy fest vertraut, ist bei ihm und findet einen Weg, den Jungen zu retten und dabei seine Angst vor dem Wasser zu überwinden.

Orangen zu Weihnachten

Als Baby wurde die kleine Rose auf den Stufen des Waisenhauses der gütigen Mrs. Hartley abgelegt. Nun, mehr als ein Jahrzehnt später, ist Mrs. Hartley verstorben, und Rose wird in die Obhut des Kinderheims Irongates übergeben. Dort führt der hartherzige Mr. Crampton ein strenges Regiment aus Strafen und Pflichtdiensten, unterbrochen nur von gelegentlichen Besuchen seines freundlicheren Bruders. Der bringt den Kindern zu Weihnachten gerne Orangen. Rose hat so etwas noch nie gegessen und ist schwer gespannt.